Hilfsnavigation

 

Newsletter abonnieren

Wöchentlich über Veranstaltungen und Themenküchen informiert werden.

Inhalt der Seite

Der Kalender

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
 

Weitere Veranstaltungen

News

23.11.2020

WIR SCHLIESSEN DAS HIRSCHENECK

bis am 13.12.

 

So absehbar wie es war, so schwer fällt es uns ein weiteres Mal die Schotten dicht zu machen, aber selbstverständlich führt kein Weg daran vorbei. Deshalb schliessen wir ab Montag 23. November und bis frühestens dem 13. Dezember.

Bleibt gesund und gebt auf euch acht!

News

23.11.2020

Basel Nazifrei: Demo!

Wir sind alle Antifaschistisch! 28.11.2020 - 16:00 Theaterplatz

Genau zwei Jahre ist es her, dass die Neonazis von der PNOS aus Basel verjagt wurden – durch eine riesige Gegendemonstration mit rund 2‘000 Menschen. Ein solcher antifaschistischer Erfolg ist umso wichtiger, als überall in Europa rechtsextreme Ideen, Bewegungen und Parteien an Stärke gewinnen.

Im Nachgang der Basel Nazifrei Demo rollte eine riesige Repressionswelle an: über 60 Strafverfahren wurden eröffnet und etliche Hausdurchsuchungen durchgeführt. Seit Juli 2020 laufen die Prozesse und Demonstrierende wurden – teilweise aufgrund der schlichten Anwesenheit an der Demo – zu mehrmonatigen Gefängnisstrafen verurteilt.

Solidarische Strukturen aufbauen!
Wir denken, eine ausserparlamentarische antifaschistische Bewegung wird immer wichtiger: Europäischen Staaten setzen angesichts der globalen Krise auf höhere Mauern und rassistische Lager. Die Schweiz gilt als Drehscheibe für die Vernetzung und Finanzierung der europäischen Neonaziszene. Der Schweizer Staat verschärft die Migrationspolitik, sperrt Menschen alleine wegen deren Aufenthaltsstatus Monate lang in Gefängnisse und finanziert Frontex mit. Es gilt Widerstand zu organisieren, antifaschistische Strukturen zu stärken und einen Schritt nach vorne zu machen. Laut und kämpferisch, stehen wir für eine solidarische Welt ein!

Wir lassen uns nicht einschüchtern!
Wir sehen die laufenden Prozesse als massiven politischen Angriff, als autoritären Einschüchterungsversuch. Dagegen müssen wir uns jetzt wehren – und zwar alle gemeinsam! Es gilt zu verhindern, dass sich neue Repressions-Standards durchsetzen und damit Protest auf der Strasse erschwert wird. Lassen wir die Kriminalisierung von sozialen Bewegungen nicht zu! Zeigen wir gemeinsam, dass diese Einschüchterung nicht funktioniert!

Kommt alle auf die Strasse – setzen wir ein starkes Zeichen gegen Faschismus und Repression!

 

News

21.10.2020

Hirschi-Keller bleibt geschlossen bis Ende Jahr

*Traurig* aber das Restaurant hat offen.

Wir schliessen unseren Hirschi-Keller wieder. Durch die neuen Massnahmen können wir keine Konzerte & Parties bis Ende dieses Jahre durchführen. Alle Konzerte sind abgesagt und wir sind in Abspräche bezüglich neuen Terminen.

Die Beiz hat offen - die neuen Auflagen werden wie folgt umgesetzt:
- Maskenpflicht beim Betreten des Restaurants
- Contact-Tracing
- Abstand

Wir bitten euch die Vorschiften einzuhalten.

News

14.10.2020

SOLIDINNER FÜR DEN KOLLEKTIVERHALT

Aus den Kollektiven für die Kollektiven

Seit Beginn der COVID-19 Massnahmen versuchen kollektive Orte und Strukturen in Basel die gegenseitige Unterstützung zu organisieren. Dazu wurde im Frühjahr "kollektiverhalt" gegründet.
Mit diesem neu entstandenen Austausch ist der allgemeine Druck auf die verschiedenen Kollektive sichtbarer geworden und wir können nun anstehende Probleme, vor denen die einzelnen Orte stehen, gemeinsam angehen. Dadurch und durch das gesammelte Geld musste bisher auch keiner der beteiligten Orte schliessen und wir konnten verschiedenen Kollektiven über Engpässe hinweghelfen.
Wir denken, es ist notwendig und sinnvoll Schwierigkeiten und Problemen gemeinsam entgegenzutreten, dies auch über die Pandemie hinaus. 
Deshalb laden wir euch herzlich zu einem ersten Soli-Dinner im Hirschi ein. Dort können wir zusammen essen, trinken, diskutieren und ihr könnt Weiteres über die letzten Monate kollektiver Hilfe erfahren. Sämtliche Erlöse des Soli-Dinner fliessen aufs "kollektiverhalt"-Konto, damit wir auch weiterhin dort helfen können, wo es grad brennt.

MONTAG 26. OKTOBER
AB 18.30 UHR
HIRSCHENECK, LINDENBERG 23

kollektiverhalt.ch
kollektiverhalt@immerda.ch

Überweisungen per Einzahlung an:
Verein kollektiverhalt
IBAN: CH62 0900 0000 1548 5487 4
Konto Nr. 15-485487-4
Offenburgerstrasse 56
4057 Basel

News

14.09.2020

Basel Nazifrei I Freiheit für alle Antifaschist*innen

Mobilisierungen zu den nächsten Basel Nazifrei Prozessen.

Seit einigen Monaten laufen die Gerichtsverfahren gegen Basel Nazifrei. Bisher wurden vier Antifaschist*innen verurteilt. Für Landfriedensbruch und „passive Gewalt und Drohung“ (heisst: für die Anwesenheit an der grossen antifaschistischen Kundgebung von 2018) wurden sie zu mehrmonatigen bedingten Haftstrafen verurteilt. Wir rufen dazu auf am 21. September und am 21. Oktober zum Gericht zu kommen. Bei diesen Prozessen werden nun unbedingte Haftstrafen gefordert.
Die Basel Nazifrei Prozesse stehen nicht isoliert, sondern in einem gesellschaftlichen Kontext. Die Repression gegen Antifaschist*innen ist nicht alleine als Reaktion auf die starke Mobilisierung zu verstehen, sondern ist Ausdruck eines lokal wie global zunehmenden repressiven Klimas und einem gesellschaftlichen Rechtsruck.
Seit mehreren Jahren entwickelt sich in Basel eine reaktionäre Law-and-Order Linie gegen die linke Bewegung: Kollektivstrafen werden etabliert, das Strafmass wird erhöht, Demonstrationen werden vermehrt eingekesselt und es wird versucht in «gute» und «schlechte» Demonstrant*innen zu spalten.
Diese Repression ist ein Angriff auf unsere Ideen und Praxis. Bleibt der Widerstand dagegen aus, wird sie legitimiert und normalisiert sich. Repression soll spalten, einschüchtern und vereinzeln. Unsere Antwort muss die Solidarität und die Fortsetzung unserer Praxis sein: Rechtsterroristische Anschläge wie in Hanau oder Halle und der gesellschaftliche Aufschwung rechtsextremer Kräfte, zeigen die Notwendigkeit eines kompromisslosen Antifaschismus. Wir stehen in voller Solidarität mit den Angeklagten. Militante Selbstverteidigung ist gerechtfertigt!
• Es geht darum Solidarität mit jenen zu zeigen, die nun mit Haftstrafen konfrontiert sind, weil sie sich entschlossen gegen Nazis gestellt haben!
• Es geht darum der fortlaufenden Verschärfung von Repression gegen linke Bewegungen eine starke Antwort entgegenzusetzen!
• Es geht um ein Bekenntnis zum ausserparlamentarischen Antifaschismus!
--> 21.09. 07:30 Uhr Strafgericht BS, Schützenmattstrasse 20
--> 21.10. 07:30 Uhr Strafgericht BS, Schützenmattstrasse 20

 

Fusszeile