Hilfsnavigation

 

Newsletter abonnieren

Wöchentlich über Veranstaltungen und Themenküchen informiert werden.

Inhalt der Seite

Der Kalender

Do 26.04.2018

21:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Tales of Doom:
Dopelord [PL]
Duodoom [CH]

Doom / Doom

Dopelord - Der Name ist Programm. Wenn schwere grüne Nebelschwaden über die Bühne wabern und tonnenschwere Riffs das Zwerchfell zum Zittern bringen, dann kann es sich nur um die vier Fürsten der Finsterniss aus dem fernen Polen handeln.
Melodischer, kriechender, psychedelisch-orgiastischer Doom der Extraklasse. Dazu eine Hirschi exklusive Bühnenshow die man nicht verpassen sollte. We're addicted to Black Magick!
Duodoom sind eine jener Bands, die aus Jux entstanden, aber einfach zu gut waren um sie nicht fortzuführen. Bass und Schlagzeug, zwei Verstärkertürme, was braucht es mehr? Das musikalische Ambivalent zu einer Dampfwalze.

Fr 27.04.2018

22:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Record Release:
Meister Lampe [CH]
Two Less Love [CH]
François Boulanger & Die gefährliche Aludose [CH]

Hip Hop / Rap / Pop

Meister Lampe hat dieses Jahr auch noch ein paar Wochen nach Ostern ein paar dicke Eier im Gepäck. Nach der letztjährigen Luv Compilation mit u.a. Funky Notes, wird Lampe sein Solo-Debüt ORB taufen.
Auf dem 9-Song starken Solo-Debüt ORB reist Meister Lampe einmal rund um den Globus. Aus Samples und Soundbildern verschiedener Länder, die er in klassischer Beatmaker-Manier schneidet, pitched oder sonst wie verändert, komponiert er eine musikalische Collage der Welt: Türkischer Funk, Klezmer aus Israel, Afrobeat aus Nigeria, kolumbianische Cumbia treffen auf Instrumental Hip-Hop. Neben der Plattentaufe mit Gästen aus Lampe’s Dunstkreis, gibt’s auch sonst ordentlich was auf die langen Löffel, mit François Boulanger und der Gefährlichen Aludose.

Sa 28.04.2018

22:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Delirious Comfort:
Fuzz Orchestra [IT]
Sweet n' Tender Hooligans [CH]
H.P. Loveless [CH]

Noise / Rock / Electronic

Fuzz Orchestra sind kein herkömmliches Orchester. Klar, wir sind hier immerhin im Hirscheneck. Nur, eine herkömmliche Band sind sie gewiss auch nicht. Die Italiener ergänzen herkömmliche Rock-Strukturen durch Analog Noise und Sampler-Techniken und bedienen sich dabei oftmals Zitaten aus alten Filmen, oder mit eigenen Worten: „lots of forgotten masterpieces lie in the vast sea of the cultural production from the past, and some of their voices are still true today“. Dadurch ensteht ein meditativ-narrativer Sound, in den man so richtig eintauchen kann; wie in einen guten Film eben! Support kommt von den lang vermissten Sweet N’ Tender Hooligangs & dem H.P. Loveless DJ-Team.

So 29.04.2018

21:00 Uhr
Eintritt: frei

Untragbar:
Dj Crazy Sexy Bitch [CH]

Die Homobar am Sonntag

Mo 30.04.2018

16:00 Uhr / Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 10.- (nur Keller)

39 Jahre Hirscheneck:
Tarantüla [USA]
Scheissediebullen [D]
Ravage Fix [CH]
Blake [CH]
Fensterkonzert:
Gustav Gurke & Peter Paprika [CH]
Hai Visto Mario [CH]
Jeremias Johanniskraut [CH]

Punk / Hardcore / Songwriter

Happy Birthday Hirscheneck. Ein Hoch auf 39 Jahre Existenz und Tanz in den Mai! Eins, zwei, drei, was wünschen wir uns? Punkkonzert, klar. Auch klar: Scheissediebullen sind da! Und damit eine ganze Menge Ärger über Anwohner, AFD und Relativismus. Nur gut, dass wir trotzdem einen Grund zum Feiern haben. Vorgelegt wird von Tarantüla (Ex-Cülo) und Ravage Fix, sprich zweimal rohem fast-forward Hardcore/Punk, der die Feiergemeinde gebührend auf die Sing-Along Hits der Erstgenannten einstimmen dürfte. Davor und danach: Tanzen zu den Hits von Blake. Übrigens: Das Restaurant wird in die Feierzone miteingeschlossen, dort gibt es Spass, Speis und reichlich Trank ab 16 Uhr; die Konzerte im Keller (10 CHF) starten um 22 Uhr.

Do 03.05.2018

21.00 Uhr
Eintritt: frei (Kollekte)

Barroom Show:
Aerial Ruin [USA]
Urghun [CH]

Dark Folk

Erik Moggridge aka Aerial Ruin stammt aus Portland, Oregon und befindet sich im Frühling 2018 auf grosser Europatour, auf der er u.A. am Roadburn Festival (Tilburg) Halt macht. Dort wird er sowohl solo, als auch als Teil der gefeierten Bell Witch performen und somit vermutlich ein doppelt begeistertes Publikum zurücklassen. Anderthalb Wochen später kommt Moggridge dann nach Basel und setzt sich in unseren Keller.
Dark Folk könnte das Genre heissen, so richtig zuordnen will man seine minimalistischen Songs allerdings nicht, denn diese haben durchaus was heimatloses. Und doch: Aerial Ruin scheint geerdet zu sein und sich in seiner Welt ganz schön wohl zu fühlen. - Freier Eintritt / Kollekte. 

Fr 04.05.2018

22:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Czar Fest Warm-up:
The Universe By Ear [CH]
Roamer [CH]
Del Jokers [CH]
Houdini [CH]

Rock

Warum in der Nähe bleiben, wenn das Gute so fern liegt? The Universe By Ear schnallen die Brennstofftanks an ihren Psychedelic-Brain-Blues und blasten uns in die Weiten des Alls. Hier geraten wir in schwere Meteoritenhagel und entdecken augenwässernde Paralleluniversen – wir werden geschüttelt und sind gerührt. In die Ferne zieht es auch Roamer, die Oltener Labelkollegen von The Universe By Ear. Ihr Debüt "What The Hell" erscheint Ende April bei Czar of Crickets und oszilliert zwischen Wut und Liebe, tanzt von der Leidenschaft zur Haltlosigkeit. Der Abend – ein brandheisses Warm-Up für das anstehende Czar Fest – wird vom Basler Trio Del Jokers mit Stromgitarren und Elektrobeats eröffnet. 

Sa 05.05.2018

22:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Black Out Youth:
Sannhet [USA]
Sum of R [CH]
Pure Mania [CH/GB]

Black Gaze / Experimental / Electronics

Das New Yorker Trio Sannhet passt kombiniert diverse Elemente der jüngeren Rockgeschichte zu einem imposanten Ganzen, das so manchen Genrepuristen aufhorchen lassen dürfte. So wächst aus Black Metal, Sludge und Shoegaze ein neues Multigenre zusammen, das manche schlicht Black Gaze nennen. Mit auf Tour ist das Berner Dark Ambient Duo Sum Of R, das sich mit der De- und Konstruktion von Klangwelten beschäftigt, und die Zuhörer dabei buchstäblich auf eine Reise entführt. Entschuldigt die Floskel aber es ist nunmal so. Dem Ganzen wäre eigentlich nichts mehr entgegenzusetzen, würden nicht Pure Mania den Abend eröffnen. Instruments melt everything.

So 06.05.2018

21:00 Uhr
Eintritt: frei

Untragbar:
DJ Camareira [CH]

Die Homobar am Sonntag

Do 10.05.2018

21:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Unpop:
ShitKid [SWE]
Schoolfriend [CH]

Anti-Pop

Shitkid heisst eigentlich Åsa Söderqvist, wohnt in Göteborg und ist laut dem Internet unser nächster Lieblings-Anti-Popstar. Wir glauben dem Internet und sind von Shitkids Lo-Fi Garagepop so angetan, dass wir sie unbedingt bei uns haben wollen. Support: Schoolfriend. 

Fr 11.05.2018

23:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Another Nice Mess:
Dj Marcelle [NL]
Donattt [CH]

All Genres

In der DJ Marcelle/Hirschi Zeitrechnung ist es eine halbe Ewigkeit: Ein halbes Jahr ist es nun her, als DJ Marcelle das letzte Mal den Keller beehrt hat. Umso mehr freuen wir uns natürlich, sie endlich wieder als Gast bei uns zu haben. Auf das sie mit ihrem Set wie immer dem tanzwütigen Publikum einheizen wird! Bis zum nächsten Besuch gehts dank Sommerpause noch eine Weile, also ein weiterer Grund in den glühenden Keller zu kommen! Und dann wieder auf den Herbst freuen. Fürs aufglühen und warm werden sorgt Donattt. 

Sa 12.05.2018

23:00 Uhr
Eintritt: 15.-

NACHT:
Machine Woman [RUS]
Donovan Nine [CH]
Mark Lando [CH]

Techno / House

 Die Exil-Russin und Wahlberlinerin Anastasia Vtorova hat ihr Pseudonym gefunden: Machine Woman. Ob Widerspruch oder Prophezeiung, dieser Name sitzt. Denn möchte man ihr musikalisches Schaffen an einem zentralen Moment festmachen, so wäre dies gewiss der vermeintliche Widerspruch. Anastasia Vtorova schafft es nämlich groovigen House und darken Techno spielend zu vereinen - inklusive humorvollen Szene-Reverenzen. Wir können uns das Grinsen nicht verkneifen und freuen uns auf ein gewiss unvorhersehbares Live-Set, sowieso Intro- und Closing-Spielereien von Mark Lando und Donovan Nine (aka Nik Frankenberg).

So 13.05.2018

21:00 Uhr
Eintritt: frei

Untragbar:
DJ Diskomurder [CH]

Die Homobar am Sonntag: Muttertag

Mi 16.05.2018

21:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Live:
High Reeper [USA]
Tempus Fuckit [CH]

Stoner / Rock

Die 70ties-Heavy-Stoner-Band High Reeper aus der US-Ostküsten-Metropole Philadelphia entstanden im Jahr 2016 aus einem Studioprojekt, welches sich innert kürzester Zeit zu einer vielbeachteten Liveband entwickelte. So wurde 2017 ein erstes (selbstbetiteltes) Studioalbum eingespielt, welches nun auf Heavy Psych Sounds Records erschienen ist – und mit dem die Amis nun auch in Europa auf Tour sind. 

Eröffnen werden den Abend die Sludge-Rock-Metaller von Tempus Fuckit aus Basel, welche sich seit ihrer Gründung im Jahr 2015 in der Grossregion Basel (und darüber hinaus) einen Namen als „eigenwillige Liveband“ erspielt haben. 

Do 17.05.2018

21:00 Uhr
Eintritt: 10.-

Trinity Vol. 85:
The Barren Sea [D]
John Henry [CH]

Newcomer / Local

Die 3Faltigkeit: Das „Trinity Garagen Konzert“ im Hirscheneck. Jeden dritten Donnerstag im Monat spielen drei junge Bands (all styles, all ages, gerne lokal). Den Eintritt nach Abzug unserer Kosten bekommen die Bands. Low Budget, kein Essen, keine Übernachtung, eine kleine PA, kleine Bühne, kleines Set - grosse Party!  First come - first served.
Bandanmeldung per E-Mail unter: trinity@hirscheneck.ch Unterstützt wird Trinity vom RFV Basel.

Fr 18.05.2018

22:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Tales of Doom:
Cities of Mars [SWE]
Nekromant [SWE]

Doom / Metal

Schleppt euch auf die dunkle Seite des Mars! Während der gesamten Evolutionsgeschichte von Doom und seinen umliegenden Genres gingen die guten, alten, geradlinigen Heavy Metal-Einflüsse irgendwie verloren ... Nekromant bringt sie zurück! Cities of Mars: Eine kataklysmische Space Odyssee, die Riffs klingen wie kollidierende Planeten, heavy und psychedelisch! 

Sa 19.05.2018

22:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Abschiedskonzert:
Space Tourists [CH]
Moonpools [CH]

Indie / Pop

„Nach 9 Jahren und über 100 Konzerten auf dem Buckel, der Veröffentlichung eines Albums und einer EP, dem Signing auf dem Zürcher Label Lauter Musik und der allerbesten Zeit zusammen als Freunde, ist die Luft raus. Wir sind erschöpft und haben uns gemeinsam im Kollektiv entschieden unser Herzensprojekt Space Tourists zu beenden. Rückblickend denken wir an viele schöne Momente. Danke an alle Menschen, die Teil von uns waren, uns in irgendeiner Form unterstützt haben und mit denen wir eine prägende Zeit erleben durften. Von Colmar über Düdingen, nach Zürich und zurück nach Basel. Anno 2009 begann und endet nun unsere Reise - im Hirscheneck.“ 

So 20.05.2018

21:00 Uhr
Eintritt: frei

Dernière Untragbar:
DJ High Heels on Speed [CH]

Die letzte Homobar am Sonntag

Am Pfingstsonntag verabschiedet sich die untragBar nach 15 Jahren von ihrem Namen und wird ab Herbst 2018 unter dem neuen Namen SoNaMoMo (Sonntag Nacht - Montag Morgen) Bar für LSTBQ* & Freunde einmal monatlich, jeweils am letzten Sonntag des Monats, wie gewohnt im Keller des Hirscheneck stattfinden. Wir laden dich herzlich ein, an Pfingstsonntag mit DJ High Heels on Speed ein letztes mal die untragBar gebührend zu feiern.

Fr 25.05.2018

22:00 Uhr
Eintritt: 15.-

Oro Negro Labelnight & Plattentaufe:
Luke Le Loup [CH]
Herr Hummus [CH]
François Boulanger [CH]
MC Deimocoeur [CH]
Tamino [CH]
Corpus Delicti [CH]

HipHop

Luke Le Loup tobt sich in vielen musikalischen Genres aus und stillt somit seinen immerwährenden Durst nach neuen Gefilden. In seinem nächsten Projekt schert er wieder in von ihm bisher unerforschte Territorien aus: Wolf Juice heisst die Platte, die als Ode an die goldene Ära des HipHop verstanden werden darf. Satte Beats, haufenweise jazzy Samples, erlesene Gast-MCs und der gelegentliche Abstecher ins Obskure. Gäste: Arbajo Jairus, Fatima Moumouni, Corpus Delicti, Simon Baumann und Cédric Vogel.
Zu Beginn das OroNegro-Roulette: Ein zufälliges Zusammenspiel der Produzenten Herr Hummus und Francois Boulanger gepaart mit den Reimstrukturen der Zeremonienmeistern MC Demicoeur, Tamino und Corpus Delicti. 

 

Weitere Veranstaltungen

News

21.04.2018

NEU! Hirscheneck x L'Unique Foodtruck

hinter der Marina Bar im Hafen

Ab 21. April am Wochenende ab 14 Uhr / 
Unter der Woche ab 18 Uhr /
Bei guter Witterung /

News

16.04.2018

Rojava: Frühling der Frauen

Ausstellung 16. April bis 18. Mai

In Rojava/Nordsyrien beteiligen sich Frauen nicht nur am Kampf gegen den Islamischen Staat und gegen die türkische faschistische Armee, sondern wirken massgeblich

am Aufbau feministischer Strukturen und einer basisdemokratischen Autonomie mit. Die Fotoausstellung Rojava, Frühling der Frauen informiert über die
Grundsätze des demokratischen Konföderalismus in Nordsyrien, über die Strukturen der Frauenbewegung sowie über die Rolle der Frau beim Aufbau der Kommunen,
der Ökonomie, der Bildung und der Selbstverteidigung.

Diese Projekte sind akut bedroht, solidarisiert euch mit den Menschen in Rojava, informiert euch, greift ein, denn
die Täter sitzen nicht nur in der Türkei sondern auch hier.

VERNISSAGE

Montag 16. April ab 18h, Restaurant Hirscheneck, Basel einleitende Worte Özen Aytac ( Dem Kurd )
mit musikalischer Begleitung des Kurdischern Kulturverein Basel

FILM BAKUR (NORTH) DOK. FILM

Montag 16. April ab 20h, Konzertkeller Hirscheneck
kurdisch/deutscher Untertitel
Ein eindrücklicher politischer Film, über verschiedene Gruppen kurdischer Kämpfer_Innen im Südosten der Türkei und die politische Haltung der PKK.

PODIUMSDISKUSSION MIT FRAUEN AUS ROJAVA

Montag 14. Mai ab 18h Restaurant Hirscheneck, Basel

News

03.11.2016

Neue Öffnungszeiten beim Sonntags-Brunch (bis halb 3)

Ab jetzt bieten wir den Sonntags-Brunch von 10 Uhr bis 14.30 Uhr an. Danach gibt es aber Essen von der kleinen Karte bis um 17 Uhr.

SONNTAGS-BRUNCH von 10 BIS HALB 3 - DANACH KLEINE KARTE BIS 5

Ab jetzt bieten wir den Sonntags-Brunch von 10 Uhr bis 14.30 Uhr an. Danach gibt es aber Essen von der kleinen Menuekarte bis um 17 Uhr.

News

05.01.2016

Zum 80. Jahrestag der Spanischen Revolution

Die Ausstellung zum ausleihen.

Nachdem wir die Ausstellung zum 80. Jahrestag der Spanischen Revolution im April 2012 im Hirscheneck gezeigt haben, möchten wir nicht dass sie in einem Keller verstaubt und vergessen geht, sondern dass sie weiterhin gezeigt wird.

Die Ausstellung wurde von uns grafisch neu bearbeitet und mit Plakaten der CNT/FAI bereichert. Die Dokumentation (20 x din A1) und Plakate (20x din A2) wurden auf Aluplatten gepresst.

Wärend der Ausstellung wurden im Neuen Kino Basel verschiedene Filme zum Thema gezeigt, unter anderem:
«Ein Volk in Waffen – Un Pueplo en Armas»

Melde dich bitte per email wenn du die Ausstellung selber zeigen willst.

Die Dokumentation kann hier heruntergeladen werden.

News

07.04.2015

Trinity Bands gesucht!

Es gibt noch freie Trinity-Plätze!

Die 3Faltigkeit im Hirscheneck. Wir suchen jeden Monat am jeweils 3. Donnerstag 3 Bands, die bei uns im Kellerbarraum spielen wollen. Non Profit, gerne lokal, auch gerne junge Bands, kurzes Set. First come-first served.

Anmeldung per E-Mail unter: trinity@hirscheneck.ch

 

Fusszeile